IAA Eingang 1
Die ANT im Fokus auf der ersten IAA Mobility in München

Die letzte Meile gehört dem Lastenrad

Die A-N.T. Cargo: 4, das erste heavy duty cargo bike, bei dem sämtliche relevante Komponenten eigens für den harten Dauereinsatz entwickelt und erprobt wurden, war zu Gast auf der IAA Mobility in München. Das Bike zeichnest sich aus durch hohe Fahrstabilität, überlegene Bremsen und ein sehr leichtes aber extrem robustes Fahrgestell. So war es nicht verwunderlich, dass die A-N.T. große Bewunderung erreichte als sie über die Radwege zwischen Messe und Outdoorstandorte unterwegs war.

Zwischen Fahrrädern, eBikes und anderen Lastenbikes machte die A-N.T., die trotz ihrer Größe (1m breit, 2,4 m lang) schlank wirkt, eine gute Figur. Dank des starken Antriebs, erreicht sie mühelos die Höchstgeschwindigkeit von 25 Km/h und schwimmt im Verkehr mit. Die überlegenen Bremsen und das ausgereifte Fahrwerk geben dem Fahrer dabei in jeder Situation ein sicheres Gefühl und so können auch 250 KG Zuladung in einer Transportbox von bis zu 2m³ Volumen mit gutem Gewissen transportiert werden. Auch Europaletten passen in die Box bzw. auf das Fahrzeug. Ohnehin bietet der Hersteller verschiedenste Lösungen für das sichere Verstauen an: auch ein Aufbau mit Plane ist erhältlich.

IAA Muc3

Das Fahrzeug wurde von b&p engineering mobility in Bayern von Sportwagen-Ingenieuren entwickelt und härtesten Dauer- und Prüfstandtests unterzogen, um höchste Standfestigkeit im gewerblichen Dauereinsatz zu bieten. Rahmen- und Achsteile werden eigens für das Rad gefertigt: nachhaltig in Deutschland und nach definiertem Qualitätsstandard. Die A-N.T. wird bei Bamberg analog einer Fließfertigung in der Autoindustrie montiert.

Die ausgeklügelte Technologie der ANT Cargo Bikes setzt auf einen tiefen Schwerpunkt und eine Ladekantenhöhe von gerade mal 30cm. Die Kraftpakete auf zwei Rädern transportieren damit schnell und zuverlässig ihre Ladungen im harten Dauereinsatz.

Die Vertriebsgesellschaft A-N.T. GmbH ist Teil der ZEG Gruppe in Köln, weshalb der Service für die Fahrzeuge von den über 1.000 ZEG-Händlern vorgenommen werden kann.